Portfolio > Events & Messen > Schwarz-Weiß-Denken gegen Einbrecher
Schwarz-Weiß-Denken gegen Einbrecher

Schwarz-Weiß-Denken gegen Einbrecher

Messestand­konzeption für die SecuTecc GbR

Die SecuTecc GbR ist ein Anbieter von Sicherheitslösungen. Herausragend ist das Angebot, vorhandene Fenster umzurüsten auf sog. Pilzkopf-Verriegelung. Damit wird die Gefahr eines Einbruchs in die eigenen vier Wände um sagenhafte 81% reduziert.

MinneMedia entwickelte einen sehr variablen Messestand, der auf Messestandgrößen zwischen 4 m² und 30 m² angepasst werden kann. Kernidee ist die Zweiteilung des Messestandes in „Gefährdetes Haus – Sicheres Haus“.

Messestandgestaltung ist die hohe Schule der Kommunikation. Alles ist optimiert auf den einen kleinen Moment, der den Messebesucher fesselt. Zahlreiche Kommunikationsdisziplinen sind stark verwoben. Schrille Eye-Catcher gliedern sich in ein nachvollziehbares Raumdesign, Informationsdesign, z.B. auf RollUps und Schautafeln, ist abgestimmt auf Performance-Elemente des Messestandbetreibers.

Im Zentrum des Messestandes der SecuTecc GbR steht ein Vorführ-Objekt mit zwei handelsüblichen Fenstern. Das linke Fenster ist unverändert, das rechte wurde mit Pilzkopfverriegelung umgerüstet. In sehr eindrücklichen Schauvorführungen „knacken“ die SecuTecc-Mitarbeiter das linke Fenster innerhalb von 7 s, während das rechte Fenster kein Aufhebeln mehr ermöglicht.

MinneMedia gestaltete den Messestand in zwei Teilen, erkennbar durch eine Diagonale auf dem Fußboden. Die linke Hälfte ist in sehr dunklen Farben gehalten und bildet ein ungeschütztes Haus ab. Selbst schwere Schutzmaßnahmen wie Stacheldraht oder Alarmanlagen können das Eindringen von zahlreichen Einbrechern nicht verhindern. Rechts strahlt das Haus in hellem Grau, Schautafeln erläutern die Funktionsweise der verschiedenen Schutzmaßnahmen, die einen Einbruch unmöglich machen. Das Vorführobjekt steht exakt auf der Grenzdiagonale.

Zurück zur Übersicht



Anmelden